Zunächst stellt sich die Frage, was genau binäre Optionen überhaupt sind. Diese Handelsform gibt es seit 2008. Dabei geht es nur um steigende oder fallende Kurse. Der Trader muss einen Einsatz geben und wettet dann auf einen bestimmten Verlauf. Dabei können auf Aktien, Derivate oder Rohstoffe gewettet werden. Gewinnt er, so erhält er einen Gewinn. Verliert er, ist der gesamte Einsatz weg. Das Prinzip ist einfach. Aufgrund dessen können hier auch Laien mitmischen. Das ist auch der Grund dafür, dass dieses Handel Prinzip immer beliebter wird. Es ist leicht verständlich.
mobile-phone-1419281_960_720
Bei den binäre Optionen geht es um Call und Put Aktionen. Geht der Trader davon aus, dass der Kurs steigen wird, so wählt er eine Call Aktion. Soll der Kurs hingegen fallen so wird die Aktion Put gewählt.

Vor- und Nachteil der binäre Optionen

Vorteil ist die Einfachheit des Handelns. Der Trader muss nur seinen Einsatz einsetzen und weiß genau was er verlieren kann. Dieses Prinzip macht den business-163501_1280Handel damit sehr beliebt.
Der Nachteil ist, dass nicht genau gesagt werden kann, ob der Trader gewinnen oder verlieren wird. Klar das Prinzip ist einfach. Will der Trader allerdings erfolgreich sein, so muss er auch die Märkte kennen. Auch die politischen Lagen der Welt können hier eine große Rolle spielen. Es handelt sich dabei um sehr spekulative Aktionen. Diese gleichen eher einem Glückspiel im Casino. Das hat zu folge, dass hier auch eine Sucht entstehen kann. Dabei können Süchtige von zu Hause aus ihrer Tätigkeit nachgehen. Sie müssen dabei nicht ins Casino gehen.

Welche Anbieter gibt es in Deutschland?

Es gibt viele Anbieter in Deutschland. Dabei ist es entscheidend den richtigen für seine jeweiligen Aktionen zu finden. Jeder Anbieter hat andere Aktionen, die boom-96853_960_720für den jeweiligen Trader am besten sein können. Hierbei lohnt es sich ein binäre Optionen Broker Testportal aufzusuchen. Dabei sollten nach Möglichkeit auch mehrere Testportale besucht werden, da mit einem Testportal nicht der gesamte Markt abgedeckt wird.
Manche Broker verzichten auch ganz auf ein Testportal, da sie hier meisten für jede Vermittlung bezahlen müssen. Stattdessen betreiben diese lieber selber Marketing und versuchen so die Kunden zu erreichen. Aber welche Anbieter gibt es in Deutschland: iq option, BDSWISS, 24option.com.

Was zeichnet einen guten Broker aus?

Der Broker sollte seriös sein und von einer Finanzaufsicht lizenziert sein. Er sollte eine Verlustabsicherung haben und ein Demokonto anbieten. Dadurch kann der Trader sich zunächst mit dem Konto vertraut machen und verschiedene Handelsstrategien ausprobieren. Auch vorhandenes Bildungsmaterial ist positiv. Daran erkennt der Trader, dass der Broker nicht nur darauf ausgerichtet ist Geld zu machen. Er sollte den Trader auch auf die Risiken hinweisen und nicht nur alles schön reden.